Donnerstag, 6. August 2015

Das teure Geschäft mit Flüchtlingsunterkünften | NDR.de





von Lisa Hofmann und Ann-Katrin Johannsmann, NDR Info


Aus der Not der Flüchtlinge machen einige Makler ein für sie lohnendes Geschäft.


Die Unterbringung von Flüchtlingen hat sich auch in Norddeutschland längst zum Geschäftsmodell entwickelt. In Elmshorn bietet ein Immoblienmakler dem Sozialamt an, Flüchtlinge zum Satz von 23,90 Euro pro Person und Tag unterzubringen. Das wären rund 700 Euro im Monat - und bei einer Drei-Zimmer-Wohnung 2.100 Euro Miete im Monat. Normal sind in dem siebengeschossigen Wohnblock ansonsten Mieten um etwa 600 Euro pro Monat. Der IVD spricht von Einzelfällen...

mit Video
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland? Wie viele Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf? Aus welchen Ländern kommen sie? NDR.de gibt einen Überblick über die wichtigsten Fakten. mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR Info 05.08.15, 15:41

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!