Dienstag, 31. März 2015

Presse zensiert Radio Bad Segeberg

Am 30.März weigerte sich die Segeberger Zeitung, folgende Kleinanzeigen
für Radio Bad Segeberg am 31.03. zu veröffentlichen:

Radio Bad Segeberg fragt nach:
Stadtvertretung heute, 18.30h
TOP 19 Finanzbericht 04.2014
Schuldenstand B.SE 31.12.2014
Jahresfehlbetrag 31.12. 2014
Flath-Stiftung Ein/Aus 31.12.14
www.radiobadsegeberg-online.de



Radio Bad Segeberg klärt auf:
"Amtspflichtverletzung".
"Beamter muß Amt pflichtgemäß
ausüben, nicht falsch/fehlerhaft
oder gar nicht." Haftet persönlich
bei Vorsatz/grober Fahrlässigkeit
www.radiobadsegeberg-online.de

Radio Bad Segeberg klärt auf:

Flath im SE „Ferienland 2015"
0 Treffer für „Flath",
Flath-GeFü: BGM Schönfeld,
kein Flath-Bewirtschaftungsplan
seit Amtsantritt 2009,
kein Zuschuss seit 2010,
(23.01.2014, „der Bürgermeister")
„doppelte Buchführung" f. VJKA
www.radiobadsegeberg-online.de


Radio Bad Segeberg informiert:

Friedensbewegung-SH (ZAA)
1.Mittwoch/Monat - Neumünster
01.04.2015, 19.30h DGB-Haus
www.radiobadsegeberg-online.de


Radio Bad Segeberg informiert:
Bündnis .f Demokratie+Toleranz
„SE-bunt" - 1.Donnerstag/Monat,
19h „Olive", Bad Segeberg,
verschoben nach Ostern
www.radiobadsegeberg-online.de

Begründung:
„massive Beschwerden aus der Leserschaft“, „einzelnen Abonnement- Kündigungen“… die „kryptischen Anzeigen“ arbeiten „auch mit Unterstellungen+Anschuldigungen“

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Pressefreiheit bedeutet offenbar für die Presse, frei zu sein, ob sie Anzeigen veröffentlicht oder nicht. Man stelle sich einen anderen Anbieter vor - z.B. Auto-. Lebensmittel-, Teppichhändler oder Immobilienmakler - , der willkürlich oder begründet (Jude, Ausländer...) Kunden ablehnt... Gäbe es dagg kein Geschrei - in der Presse?

    AntwortenLöschen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!