Montag, 10. Februar 2014

Holocaust im Unterricht: Weltweit große Unterschiede - DIE WELT

Der Holocaust steht zwar in den meisten Schulen weltweit auf dem Lehrplan - allerdings gibt es im internationalen Vergleich große Unterschiede bei Darstellung und Einordnung des millionenfachen Mordes an den Juden im Schulunterricht. Dies geht aus ersten Ergebnissen einer Studie des Braunschweiger Georg-Eckert-Instituts in Zusammenarbeit mit der UNESCO hervor, die auf einer Konferenz der UN-Kulturorganisation zum Holocaust-Gedenktag in Paris vorgestellt wurde.

Demnach spielt der Holocaust in den Schulbüchern der westlichen Staaten eine zentrale Rolle. In Staaten wie China und Ruanda hingegen wird er nur als Vergleichsmaßstab in Darstellungen örtlicher Völkermorde erwähnt. Schulbuchautoren in Indien, die der hindu-nationalistischen Bharatiya Janata Party (BJP) nahestehen, erwähnen der Studie zufolge den Holocaust nicht und preisen sogar die "kompromisslosen nationalen Ideale" der Nationalsozialisten...

Holocaust-im-Unterricht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!