Donnerstag, 20. Juni 2013

„Polizei! Waffe runter! Auf den Boden! Auf den Boden!!!“...

In Bad Segeberg hat die Polizei die Räumung vom Jugendkulturzentrum "HaK - Hotel am Kalkberg" nachgespielt. Vor dem ebenfalls geplanten Abriss des ehemaligen Jugendtreffs "Alten Feuerwache" probte sie dort den Umgang mit widerständigen Hausbesetzern. Die benachbarten Schulen - Gemeinschaftsschule am Seminarweg und das Gymnasium Dahlmannschule - waren ahnungslos. Die Bauamtsleiterin Antje Langethal war verärgert. Denn ihr war versichert worden, dass die Polizei  nur versteckt im Innern des Gebäudes üben wollte. Die Polizei, unter der Vermittlung von Bernd Schulz-Christen, Stadt bekannt für seine Spenden-Aktionen, sah das locker: "Och, das war nur kurz mal 'ne Verspannung…"

(SZ  22.05.2013, "Polizei-Einheiten aus Eutin spielen HaK-Räumung nach")

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!